Mark Hauptmann für weitere zwei Jahre Suhler CDU-Chef

Tobias Uske blog.cdu-suhl, CDU, Kommunales

Neuer Kreisvorstand gewählt – Mohring sagt Suhl Unterstützung zu

Suhl. Mark Hauptmann (MdB) bleibt für weitere zwei Jahre Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Suhl. Das ist das Ergebnis der Vorstands-Neuwahl am Freitag, dem 26. Oktober. Stellvertreter bleibt ebenso Dr. Martin Kummer, zum weiteren Stellvertreter wurde neu der Ortsteilbürgermeister von Goldlauter-Heidersbach Matthias Gering gewählt.

Zuvor waren von den 39 Anwesenden des insgesamt 102 Mitglieder starken Suhler CDU-Ortsverbandes zahlreiche Themen debattiert worden, die den in der Kommunalpolitik Engagierten auf den Nägeln brennen. Dabei ging es sowohl um Bundes- als auch um kommunale Themen. Verwiesen wurde beispielsweise auf das Wiedereinschalten der Beleuchtung in Suhler Straßenzügen, die dank eines CDU-Antrages in der jüngsten Stadtratssitzung erreicht werden konnte. Damit löst Oberbürgermeister André Knapp eines seiner Wahlversprechen ein. Die Suhler versäumten es aber nicht, dem anwesenden CDU-Landesvorsitzenden und Spitzenkandidaten der Thüringer CDU für die nächste Landtagswahl Mike Mohring einige Anliegen mit auf den Weg zu geben. Mohring sagte zu deren Lösung seine Unterstützung zu. Zugleich gab es auch einen Informationsaustausch zu Themen, die in Berlin und hier „an der Basis“ anders gesehen werden. Mohring mahnte dabei eindringlich an, die Spaltung der Gesellschaft zu überwinden. Dabei komme der CDU als letzter verbliebener Volkspartei eine besondere Rolle zu.

Neben langjährig aktiven Suhler CDU-Freunden zählt der neue Kreisvorstand nun auch neue Gesichter. Schatzmeisterin wurde (neu) Edeltraud Jakobs, als Beisitzer fungieren wie bisher Jürgen Heß, Stefan Heß und Lars Jähne, neu in diesem Team sind Christopher Mönch und Holger Uske. Im Team wollen sie auch die anstehenden Aufgaben anpacken und Bürgeranliegen in praktische Politik in Suhl umsetzen. Dazu habe man mit dem neuen CDU-Oberbürgermeister André Knapp und Kreisvorsitzendem Mark Hauptmann, der auch im Bundestag für Suhler Interessen arbeiten kann, gute Voraussetzungen.