OB-Wahl 2012

blog.cdu-suhl, Wahlen

In den Wochen und Monaten vor der OB-Wahl am 22. April 2012 hat das CDU-Wahlkampfteam um den Spitzenkandidaten Marcus Kalkhake, allesamt ehrenamtlich engagierte Suhlerinnen und Suhler, engagiert gearbeitet. So wurden in allen Suhler Wohngebieten und Ortsteilen Gesprächsrunden organisiert und offen über die Zukunft Suhls diskutiert. Gerade weil die Suhler CDU und insbesondere ihr Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters, Marcus Kalkhake, die zentralen Wahlkampfthemen Demografie, Abrissstopp und Fachhochschule setzten, enttäuscht das Ergbnis um so mehr. Bei einer Wahlbeteiligung von 48,3% erreichte der Amtsinhaber, Jens Triebel (parteilos), bereits im ersten Wahlgang eine Mehrheit von 50,7%. Holger Auerswald, Kandidat der Linken, erzielte 26,5%. Unser Kandidat Marcus Kalkhake erzielte 22,8% der Stimmen. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und Freunden für ihr Engagement und ihre Mitwirkung in den zurückliegenden Wochen. Wir beglückwünschen den Wahlsieger, Jens Triebel. Unseren Wählerinnen und Wählern versprechen wir, die Themen und Ziele nicht aus den Augen zu verlieren und diese in der Fraktionsarbeit im Suhler Stadtrat aktiv einzubringen. Auf die anderen Fraktionen wollen wir dort, wo es möglich erscheint, zugehen und unsere Standpunkte im Dialog austauschen um Mehrheiten für die Beschlussfassungen des Stadtrates zu erzielen. So wollen wir auch weiterhin im Interesse der gedeihlichen Entwicklung unserer Stadt aktiv Einfluss nehmen und unseren politischen Gestaltungsauftrag umsetzen.